Background Image
Previous Page  30 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 30 / 40 Next Page
Page Background

Struktur der Kapitalanlagen

Die Struktur der Kapitalanlagen zeigt ein untypisches Bild für eine Versiche-

rung. Während der Durchschnitt der österreichischen Versicherungen nur

rund 10 % der Investments in Immobilien und kurzfristiger Liquidität hält,

sind es bei der ÖHV über 50 %. Der Immobilienanteil beträgt rund 1/3 der

Kapitalanlagen. Es handelt sich dabei um klassische Wiener Zinshäuser,

bei deren Auswahl und Entwicklung wir großen Wert auf die Nachhaltigkeit

legen. Wir achten dabei besonders auf das Energiemanagement (z.B. wur-

den bereits 5 Objekte mit einer Pellets-Zentralheizung ausgestattet) und die

Verwendung heimischer und ökologischer Baustoffe.

Auch beim Management unserer Wertpapiere hat Ertragskontinuität Vorrang

gegenüber Ertragsmaximierung.

Ein transparenter Investmentprozess mit Fokussierung auf die richtige

Asset Allocation soll eine stabile Entwicklung gewährleisten und das Risiko

negativer Ergebnisse so gering wie möglich halten. Bei der Auswahl der

Wertpapiere kommen verstärkt Produkte mit Nachhaltigkeitszertifizierung

zum Einsatz.

Niedrigster Kostensatz mit 13,9 %

40,6 %

Wertpapiere

33,7 %

Immobilien

25,7 %

Guthaben bei

Kreditinstituten

Finanzen

„Nur wer seine Kosten kennt, kann Erträge erwirtschaf-

ten. Durch konsequentes Kostenmanagement und stän-

dige Optimierung der Geschäftsprozesse sind wir im

Vergleichmit anderen europäischen Agrarversicherern

das Unternehmenmit demniedrigsten Kostensatz.“

Mag.(FH) Elisabeth Matiegka, Leiterin Rechnungswesen

und Controlling

26

„ “