Skip navigation

7. November 2007

Ab sofort auch Pferde versicherbar

Wien (7. November 2007). Die Österreichische Hagelversicherung hat auf die Bedürfnisse der Kunden reagiert und eine neue Pferdeversicherung entwickelt.

Ziel dieses in Österreich neuen Versicherungsproduktes ist es, nach Verlust eines Pferdes die Wiederbeschaffung eines neuen Tieres zu erleichtern. Versicherbar sind Pferde auf landwirtschaftlichen Betrieben der Rassen Haflinger, Noriker sowie Warmblut bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres.

Details:

-          Die Versicherungssumme ist frei wählbar und beträgt bis zu € 1. 250,--

-          Versichert ist Tod infolge von Krankheit, Unfall oder Nottötung.

-          Die Antragsstellung erfolgt einfach durch die Bekanntgabe der Lebensnummer,
           Geburtsdatum und der gewünschten Versicherungssumme.


Hagelversicherung auch größter Rinderversicherer

Als Tierversicherer macht die Österreichische Hagelversicherung bereits seit rund vier Jahren auch Ausfälle in der Rinderhaltung kalkulierbar. Die Landwirte sind von der Rinderversicherung überzeugt. Allein im heurigen Jahr konnte die Anzahl der versicherten Rinder um rund 20 Prozent auf über 600.000 Rinder gesteigert werden. „Tierausfälle bedeuten Einkommensverluste für den betroffenen Landwirt. Mit der Tierversicherung bieten wir dem Bauern eine umfassende Absicherung seiner Wertschöpfung. So kann der Landwirt stets ein kalkulierbares Einkommen erzielen“, betont Dr. Kurt Weinberger, Generaldirektor der Österreichischen Hagelversicherung.

Rückfragehinweis: Dipl.-Ing. Michael Haslinger, Österreichische Hagelversicherung, Tel. 01/403 16 81 - 63 DW

www.hagel.at

Pferde

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!