Skip navigation

25. Juni 2014

Hagelsturm: Entschädigungen an schwerst betroffene Gartenbaubetriebe werden noch diese Woche ausbezahlt

Wien (Hagelversicherung, 25. Juni 2014): Der Hagelsturm über dem Großraum Klagenfurt am 23. Juni 2014 hat nicht nur in der Landwirtschaft Kulturen auf über 2.400 Hektar Ackerfläche stark in Mitleidenschaft gezogen, sondern auch im Gartenbau schwerste Schäden angerichtet. „Wer rasch hilft, hilft doppelt“- nach diesem Motto wurden die Schadenserhebungen bei den betroffenen Gartenbaubetrieben im Raum Klagenfurt bereits heute früh abgeschlossen und die Entschädigungen in der Höhe von insgesamt rund 300.000 € werden noch bis Ende der Woche an die Gärtner ausbezahlt. Insgesamt entstand durch den Hagelsturm ein Schaden von über 1 Million € in der Landwirtschaft.

Nur eine rasche Auszahlung der Entschädigung hilft nun den betroffenen Gartenbaubetrieben, die Schäden dieses außergewöhnlichen Hagelunwetters gut zu verkraften. Unsere Sachverständigen haben sofort mit den Erhebungen begonnen und diese bereits abgeschlossen. Das Geld werden wir noch diese Woche an die Betriebe überweisen“, betont Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Hagelversicherung.

Hagelschäden an Mais

Hagelschaden an Zierpflanzen

Rückfragehinweis:
DI Hubert Gernig, Landesleiter Kärnten der Österreichischen Hagelversicherung, T. 0664/281 83 76
DI Sabine Kamraner-Köpf, Österreichische Hagelversicherung, T. 0664/281 83 73

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!