Skip navigation

25. August 2006

Schweres Hagelunwetter in Kärnten und der Steiermark

Hagelkörner

1 Million Euro Schaden für die Landwirtschaft

Gestern gegen 18.00 Uhr gingen in Kärnten und der Steiermark schwere Hagelunwetter mit zum Teil kirschgroßen Hagelschloßen nieder. Betroffen waren vor allem die Kulturen Mais, Sonnenblumen, Wein und Grünland. Die Hagelgewitter bildeten sich im Süden Österreichs über den Bezirken Klagenfurt, St. Veit/Glan und Völkermarkt sowie weiter östlich über den Bezirken Knittelfeld, Radkersburg und Leibnitz.
 
Nach ersten Erhebungen durch die Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung sind rund 4.500 Hektar landwirtschaftliche Flächen betroffen. "Der Gesamtschaden in der Landwirtschaft wird nach ersten Schätzungen mit 1 Millionen Euro beziffert", erklärt Dr. Kurt Weinberger, Generaldirektor der Österreichischen Hagelversicherung. Insgesamt liegt der Schaden durch Hagel für die österreichische Landwirtschaft heuer bereits bei 30 Millionen Euro.


Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei Ing. Johann Fank, stv. Leiter Schadenmanagement der Österreichischen Hagelversicherung, unter Mobil: 0664/281 83 77

 

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!