Skip navigation

14. März 2007

Neueste Studie zeigt: Ernährungsbewussten ÖsterreicherInnen sind heimische und klimafreundliche Lebensmittel immer wichtiger

Neueste Studie zeigt: Ernährungsbewussten ÖsterreicherInnen sind heimische und klimafreundliche Lebensmittel immer wichtiger

Wien (14. März 2007): Die Österreichische Hagelversicherung beauftragte das market Institut und die Linzer Johannes Kepler-Universität mit einer Studie über das Verhalten der ÖsterreicherInnen beim Lebensmitteleinkauf und der damit verbundenen Chancen für Umwelt, Klima und Wirtschaft. Dabei zeigt sich ein deutlicher Trend zu mehr heimischen und klimafreundlichen Lebensmitteln und ein großer Nutzen für Umwelt, Klima und Wirtschaft.
 
Klimaschutz durch mehr heimische Lebensmittel mit kurzen Transportwegen - Pionierleistung der Hagelversicherung
Die Studienergebnisse bestätigen den Erfolg der Klimaschutzinitiative der Hagelversicherung mit dem Slogan „Halte unser Klima rein, kauf Produkte unsrer Bauern ein!“: Die Konsumenten wollen immer mehr heimische Lebensmittel, erkennen darin einen wichtigen Faktor für bewusste Ernährung und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag für mehr Klimaschutz durch kürzere Transportwege. „Als erstes Wirtschaftsunternehmen in Österreich haben wir vor vier Jahren begonnen für eine verstärkte Nachfrage nach regionalen Lebensmitteln und die damit verbundenen Chancen für den Klimaschutz und die Wirtschaft zu werben. Diese Umfrage zeigt deutlich, dass unser Ziel, für mehr Bewusstsein für heimische Lebensmittel beizutragen, erreicht wurde“, betont Dr. Kurt Weinberger, Generaldirektor der Österreichischen Hagelversicherung.

Bemerkenswerte Ergebnisse
Dr. Werner Beutelmeyer, Leiter des Marktforschungsinstitutes market präsentierte die Eckdaten der Meinungsumfrage. "Konkret sind die heimischen KonsumentInnen beim Lebensmitteleinkauf sensibilisierter als dies noch vor zwei Jahren der Fall war. 73 % fühlen sich laut eigenen Angaben in Bezug auf Lebensmittel sehr gut informiert – 2005 lag dieser Wert noch bei 59 %.“, so Beutelmeyer.

"Eine steigende Bedeutung im Zusammenhang mit den Kriterien beim Lebensmittelkauf sind die Faktoren Angebotsvielfalt und ‚kurze Transportwege’. Für 75 % (im Vergleich 2005: 65 %) der Befragten ist ein reichhaltiges Angebot an heimischen Lebensmitteln besonders wichtig. Bereits 62 % (im Vergleich 2005: 55 %) legen ebenso großen Wert auf klimafreundliche Produkte mit kurzen Transportwegen. Nur 8 % haben hingegen an einem großen Angebot von ausländischen Waren Interesse (im Vergleich 2005: 26 %)", erläutert Beutelmeyer.

85 % der erwachsenen Bevölkerung betrachten sich als ernährungsbewusst.
Für die Meinungsforscher von market ist nicht überraschend, dass sich Ernährungsbewusste auch besser über die Lebensmittel informiert fühlen und umgekehrt. Ähnlich sieht die Verteilung beim Interesse an der Thematik des Klimawandels aus. Zwischen beiden Themen ist ein deutlicher Zusammenhang feststellbar: Ernährungsbewusste interessieren sich signifikant häufiger für den Klimawandel und umgekehrt.
Positive Effekte für Klima und Wirtschaft durch mehr Konsumpatriotismus
Was spricht aus volkswirtschaftlicher und ökologischer Sicht für den Kauf heimischer Lebensmittel? Dazu erläutert der Studienleiter Univ.-Prof. DDr. Friedrich Schneider: „In Österreich hat der Konsument bei einem Drittel der in den Supermärkten angebotenen Lebensmitteln die Wahl zwischen heimischen und importierten Waren. Entscheidet sich jeder Dritte Verbraucher für das österreichische Produkt, ergibt sich jährlich eine Reduktion der externen Kosten wie z.B. Umwelt- und Klimaveränderungskosten um 48 Mio. Euro sowie ein Beschäftigungspotenzial von 26.000 Arbeitsplätzen.“


Download Infografik
„ÖsterreicherInnen sind zunehmend heimische und klimafreundliche Produkte immer  wichtiger“

Download Foto PK14032007

Rückfragehinweis
Mag. (FH) Markus Simak, Leitung Kommunikation
Die Österreichische Hagelversicherung
Tel.: 01/403 16 81-48 oder 0664 827 20 55, simak@hagel.at

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!