Skip navigation

26. August 2004

Salzburg: Wieder verheerende Schäden durch Hagel an landwirtschaftlichen Kulturen

Salzburg: Wieder verheerende Schäden durch Hagel an landwirtschaftlichen Kulturen

Wien (have 26.08.2004) Bereits zum sechsten Mal in dieser Saison gingen am Mittwoch Abend in Salzburg schwere Gewitter mit zum Teil hühnereiergroßen Hagelschloßen nieder. Mehr als 200 bäuerliche Familien waren davon schwerst betroffen. Geschädigt wurden vor allem Grünland, Freiland, sowie eine Baumschule in den Gemeinden Zell am See, Viehhofen und Maishofen im Bezirk Zell am See.

 „Nach ersten Erhebungen durch die  Sachverständigen hat der Hagel in diesem Gebiet am gestrigen Abend einen Schaden in Höhe von rund 300.000 Euro verursacht“, betont Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Hagelversicherung.

Das Bundesland Salzburg wurde heuer bereits sechs Mal von Hagelgewittern heimgesucht. Insgesamt betragen die Hagelschäden allein in Salzburg somit rund 800.000 Euro.

Unbürokratische und rasche Hilfe für die betroffenen Bauernfamilien hat nun oberste Priorität. 

 

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!