Skip navigation

26. Juni 2015

Niederschlagsstatus im Kundenportal abrufbar

Überblick über die Niederschlagsmenge zur Dürreindex-Versicherung Grünland

Mit der seit 2015 neuen Versicherungslösung „Dürreindex Grünland“ ist in Österreich mangelnder Niederschlag im Grünland erstmals in Europa versicherbar. Bei dieser Produktvariante werden Niederschlagsdefizite in der Vegetationsperiode (15. April – 15. September) oder in einer Kurzperiode von 42 aufeinanderfolgenden Tagen entschädigt. In der Kurzperiode wird bei der Berechnung zusätzlich die Anzahl der Hitzetage berücksichtigt. Als reine Indexversicherung wird bei Eintritt der Voraussetzungen Entschädigung für die versicherten Flächen unabhängig vom einzelbetrieblichen Schaden geleistet. Es gibt keine Schadenserhebung vor Ort.

Im Kundenportal steht Landwirten, die eine Dürreindex-Versicherung für das Grünland abgeschlossen haben, eine Abfragemöglichkeit der aktuellen Werte zur Verfügung. Diese ist im Portal unter „Polizzenübersicht“, “Status Dürreindex“ zu finden.

Screenshot Niederschlagsstatus Dürreindex

In dieser Übersicht wird folgendes angezeigt:

  • Die Gemeinde in der sich der Betrieb befindet.
  • Der Datenstand, also bis zu welchem Tag die Niederschlagsdaten berücksichtigt wurden.
  • Jener Zeitraum der Kurzperiode (42 Tage) mit dem größten Niederschlagsdefizit. Auf diesen Zeitraum beziehen sich alle weiteren Werte: Der langjährige Durchschnitt der Niederschlagssumme, die Niederschlagssumme, die Anzahl der Hitzetage und das Niederschlagsdefizit inklusive Hitzetage.
  • Die Vegetationsperiode, wobei hier vor dem 15. September nur der langjährige Durchschnitt (2006-2014) der Niederschlagssumme vom 15. April bis 15. September angezeigt wird. Die Niederschlagssumme und das Niederschlagsdefizit der laufenden Periode sind erst nach dem Ende der Vegetationsperiode verfügbar.

Die Daten werden täglich aktualisiert. Den Berechnungen liegen die Wetterdaten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) zugrunde, die nach der Erhebung einer Qualitätskontrolle unterzogen werden. Insbesondere bei den aktuellsten Daten kann es daher nachträglich zu geringfügigen Änderungen kommen. Die endgültigen Werte stehen voraussichtlich um den 20. September 2015 fest.

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!