Skip navigation

10. Mai 2011

Leistungsbilanz der Rinderwirtschaft:

Eine aktuelle Studie der Johannes Kepler Universität Linz belegt: Oberösterreichs Rinderbauern sichern über 27.000 Arbeitsplätze. Die Österreichische Hagelversicherung bietet seit 2003 eine Rinderversicherung gegen Ausfälle durch Unfall, Krankheit oder Nottötung an und hat dabei bereits eine Marktdurchdringung von über 35 Prozent erreicht. Das Land Oberösterreich unterstützt diese Absicherung mit der Übernahme von einem Viertel der Prämie, da diese Maßnahme zur Aufrechterhaltung der Grünlandbewirtschaftung dient.

Landesrat Hiegelsberger: Rinderwirtschaft hat enormen Mehrwert in Oberösterreich

"Oberösterreich ist in der Landwirtschaft das führende Bundesland - auch in der Rinderproduktion. Rund 586.000 der österreichweit 2 Millionen Rinder sind in Oberösterreich eingestellt. Das ist fast jedes dritte Tier.

Chart 1

Besonders stark ist unser Bundesland in der Milchproduktion verankert. 32 Prozent der in Österreich produzierten Milch kommt aus Oberösterreich."

Chart 2
Quelle: Statistik Austria; Allgemeine Viehzählung, Bundesanstalt für Agrarwirtschaft

Leistungsbilanz der Rinderwirtschaft: Arbeitsplätze - Gepflegte Wiese – Touristische Wertschöpfung

Oberösterreichs Rinderbauern sichern rund 230.000 Hektar gepflegte Wiese. „Die Grünlandbewirtschaftung durch die Rinderbauern hat in Oberösterreich einen besonders hohen Stellenwert. Nicht nur, dass Tausende Arbeitsplätze dadurch abgesichert werden, sie liefern Qualitätsfleisch sowie beste Milch und nicht zuletzt wird die typische gepflegte Kulturlandschaft erhalten“, betont Agrarlandesrat Max Hiegelsberger.

Das Land Oberösterreich setzt seit 2008 zur Absicherung der Rinderbauern einen wichtigen Impuls. "Wir unterstützen die Bauern auch in der Rinderhaltung, indem für diesen Produktionsbereich 25 Prozent der Prämien für die Rinderversicherung vom Land übernommen werden. Damit leistet das Land Oberösterreich einen wertvollen Beitrag zur Grünlanderhaltung und zur Absicherung der Produktionsstandorte insbesondere in den Berglandgebieten", so Hiegelsberger. "Diese Leistungsbilanz rechtfertigt allemal bäuerliche Ausgleichszahlungen und Förderungen wie die Mutterkuhprämie und den oberösterreichischen Milchzuschuss."

Univ. Prof. DDr. Friedrich Schneider: Wirtschaftsfaktor Rind – Bedeutung über die Landwirtschaft hinaus

Eine Studie über die Leistung und Bedeutung der österreichischen Rinderbauern für die Volkswirtschaft, initiiert durch die Österreichische Hagelversicherung, hat ergeben, dass die Rinderbauern nicht nur für die Landwirtschaft von hoher Bedeutung sind. „Auch auf vor- und nachgelagerte Bereiche und den Tourismus hat die Rinderwirtschaft erheblich positive Auswirkungen. Auf Grund der Rinderproduktion sind in Oberösterreich direkt und indirekt mehr als 27.000 Arbeitsplätze gesichert und es entsteht eine Gesamtwertschöpfung von 1,1 Mrd. Euro“, so der Studienautor Univ.-Prof. DDr. h.c. Friedrich Schneider von der Johannes Kepler Universität in Linz. Bundesweit können 142.000 Arbeitsplätze mit einer Gesamtwertschöpfung von 5,5 Mrd. Euro der Rinderproduktion verdankt werden.

Chart 3

Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Hagelversicherung: Hagelversicherung ist auch Tierversicherer

Als Auftraggeber der Studie sieht Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Hagelversicherung die Bedeutung der Rinderwirtschaft als unterschätzten Wirtschaftszweig: „Als Spezialversicherer in der Landwirtschaft, der in Oberösterreich auch über 200.000 Rinder versichert hat, wollen wir die Bedeutung der Rinderwirtschaft entsprechend hervorheben und aufzeigen. Rinderbauern erzeugen 365 Tage im Jahr - von Montag bis Sonntag - höchst qualitative Produkte und garantieren zusätzlich eine gepflegte Kulturlandschaft für die Tourismuswirtschaft. Die Studie belegt mehrfach, dass die Rinderbauern für die österreichische Wirtschaft unverzichtbar sind."

Seit 2003 ist bei der Österreichischen Hagelversicherung auch eine Absicherung des Rinderbestands möglich. Sie deckt Verendungsfälle bei Rindern infolge von Unfall, Krankheit und Nottötung. Inkludiert sind auch Totgeburten sowie die Nichtverwertbarkeit von Schlachtkörpern. Ein weiterer Vorteil: Mit der Rinderversicherung ist auch automatisch eine finanzielle Absicherung gegen Unwetterschäden im Grünland gegeben. Immer mehr Rinderbauern sind vom breiten Versicherungsschutz der Rinderversicherung überzeugt. Dazu Dr. Weinberger: „Ausfälle in der Rinderhaltung sind unvermeidbar. Die Zahlen sprechen für sich. Bereits über 35 Prozent des Rinderbestandes in Oberösterreich sind versichert.“

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!