Skip navigation

20. Juli 2015

Hagelunwetter in der Steiermark verursachen erneut schwere Schäden in der Landwirtschaft

Wien (Österreichische Hagelversicherung, 18. Juli 2015): Die prognostizierten Hagelunwetter haben gestern erneut zum Teil schwere Schäden in der steirischen Landwirtschaft verursacht. Betroffen sind die Bezirke Graz-Umgebung, Südoststeiermark, Leibnitz und Voitsberg. Betroffen sind vor allem Getreidekulturen, Mais, Kürbis, Soja, und Obstkulturen (Apfel, Marillen, Pfirsiche).

Der Gesamtschaden in der Landwirtschaft beträgt nach ersten Erhebungen durch die Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung rund 1 Million Euro auf einer landwirtschaftlichen Fläche von 1.500 Hektar. Die Schadensaufnahmen beginnen umgehend, damit die Entschädigungen rasch ausbezahlt werden können.

Hinweis: Betroffene Landwirte melden ihre Schäden am besten online unter www.hagel.at an die Österreichische Hagelversicherung.

Hagel Kürbis Steiermark

Hagel/Kürbis

Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei:

  • Ing. Josef Kurz, Landesleiter Steiermark, 0664/827 20 56
  • Dr. Mario Winkler, Pressesprecher, 0664/827 20 67

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!