Skip navigation

14. September 2009

Mehr als 3 Mio. Euro Entschädigung an Bauern, Winzer und Gärtner in Wien binnen 1 Woche ausbezahlt

Wien (Österreichische Hagelversicherung, 14.9.2009): Hagelunwetter haben im heurigen Sommer auch in Wien katastrophale Hagelschäden verursacht. Insbesondere Wein-, Obst und Freilandgemüsekulturen wurden teilweise massiv in Mitleidenschaft gezogen.

Die schweren Unwetter bedeuteten auch eine enorme Herausforderung für die Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung. Nach der Schadensmeldung wurde mit den betroffenen landwirtschaftlichen Wiener Betrieben sofort ein Termin für die Schadenserhebung festgelegt. Die Feststellung der Schadensquote vor Ort erfolgte unter Einbindung des geschädigten Betriebsführers.

Ök.-Rat DI Herbert Schilling, Obmann des Wiener Weinbauverbandes zu den heurigen Hagelschäden: „Für die betroffenen Winzerinnen und Winzer war es deprimierend sehen zu müssen, wie binnen weniger Minuten die Arbeit eines ganzen Jahres vernichtet wird. Positiv herauszustreichen ist in diesem Zusammenhang die Arbeit der Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung. Sie haben die Winzer professionell, rasch und fair betreut“.

 Dr. Kurt Weinberger, Generaldirektor der Österreichischen Hagelversicherung: „Die Abwicklung der Schäden ist komplett abgeschlossen. Nach Abschluss der Schadenserhebungen wurden in Wien innerhalb einer Woche Entschädigungszahlungen von mehr als 3 Mio. Euro geleistet. An dieser Stelle ist auch der Wiener Landwirtschaftskammer für die organisatorische Unterstützung während der Schadenserhebung zu danken.“

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!