Skip navigation

27. September 2013

Welt-Agrarversicherungskongress mit 400 Teilnehmern tagt in Wien

Wien (Österreichische Hagelversicherung, 27. September 2013): Am 30. September und 1. Oktober 2013 hält die weltweite Vereinigung der Agrarversicherer - AIAG (Association Internationale des Assureurs de la Production Agricole) ihren im Zweijahresturnus stattfindenden Kongress in Wien ab. Erstmalig in der Kongressgeschichte nehmen mehr als 400 Teilnehmer aus 34 Ländern und allen Kontinenten am Kongress teil. Die AIAG, 1951 in Paris gegründet und mit einem permanenten Sekretariat in Zürich, umfasst mehr als 100 internationale Mitglieder. Die Vision der AIAG ist es, die Agrarversicherer weltweit zu vernetzen, um somit von den Besten der Welt durch einen laufenden Informationsaustausch auf dem Gebiet der Pflanzen- und Tierversicherung lernen zu können.

Klimawandel: Wetterextreme nehmen zu

In Wien diskutieren die internationalen Agrarversicherungsexperten zum Thema „Agrarversicherung und Informationsmanagement heute und in Zukunft“ unterschiedliche Agrarversicherungs- und neue Absicherungssysteme. „Die Weiterentwicklung der Hagel- und Mehrgefahrenversicherung als Antwort auf den Klimawandel und der intensive internationale Erfahrungsaustausch – erstmalig mit Referenten aus allen Kontinenten – stehen im Vordergrund des Kongresses. Angesichts des steigenden Wetterrisikos und zunehmender Preisschwankungen werden künftig erweiterte Agrarversicherungssysteme notwendig sein, um auf Dauer einen stabilen Agrarsektor mit einer nachhaltigen Lebensmittelversorgung garantieren zu können“, so Dr. Kurt Weinberger, Präsident der weltweiten Vereinigung und Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Hagelversicherung.

Rückfragehinweis:

Dr. Mario Winkler, Österreichische Hagelversicherung, T. 01 403 16 81 - 42, m.winkler@hagel.at

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!