Skip navigation

29. Juli 2009

Jeder vierte landwirtschaftliche Betrieb heuer bereits von Hagel betroffen

Nach Hagelunwettern der vergangenen Woche: 150 Sachverständige im Dauereinsatz

Wien (Österreichische Hagelversicherung, 29.7.2009): Hagelunwetter haben im heurigen Jahr jeden vierten landwirtschaftlichen Betrieb in Mitleidenschaft gezogen. Schon sämtliche Bundesländer wurden 2009 durch Hagel getroffen.

Die katastrophalen Unwetter der vergangenen Woche, die mehr als 60.000 Hektar landwirtschaftliche Flächen teilweise massiv geschädigt haben, bedeuten auch eine enorme Herausforderung für die Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung. “Nach solchen Unwettern haben wir aber nur eine Priorität: Rasche Hilfe. Die sofort eingeleitete Schadenserhebung ist daher für uns selbstverständlich. Seit dem Wochenende sind daher in den Schadensgebieten rund 150 Sachverständige österreichweit im Dauereinsatz. Hinzu kommt im Bereich des Gartenbaus die Begutachtung der rund 140 geschädigten Glas- und Folienhäuser", sagt Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Hagelversicherung.

Hinweis: Betroffene Landwirte melden am besten ihre Schäden online unter www.hagel.at an die Österreichische Hagelversicherung!
 
Rückfragehinweis: Mag. Markus Simak, Pressesprecher der Österreichischen Hagelversicherung unter 01/403 16 81-48 oder 0664 827 20 55
 
Grafikanlage Hagelunwetter 23.07.2009

 

 

 

 

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!