Skip navigation

29. Februar 2012

Frostschäden ab 2012 auch bei Erdbeeren versicherbar

Hagelversicherung erweitert Versicherungsschutz

Wien (Österreichische Hagelversicherung, 29. Februar 2012): In den vergangenen Jahren waren die burgenländischen Erdbeerbauern, speziell im Raum Wiesen – Forchtenstein – Bad Sauerbrunn – Pöttsching, immer wieder mit Schäden durch Spätfrost konfrontiert. Einige Betriebe haben dadurch auch wirtschaftliche Probleme bekommen. In der Folge haben das Land Burgenland und die Burgenländische Landwirtschaftskammer mit der Österreichischen Hagelversicherung Gespräche über eine Erdbeerfrostversicherung aufgenommen.
„Da Landesrat Andreas Liegenfeld die dementsprechenden Landesmittel für einen Prämienzuschuss sichergestellt hat, kann die Hagelversicherung den heimischen Obstbauern ab 2012 eine kostengünstige Frostversicherung für Erdbeeren anbieten. Damit wird unseren Obstbauern größtmögliche wirtschaftliche Sicherheit und Planbarkeit geboten“, so der Präsident der Burgenländischen Landwirtschaftskammer, Ök.-Rat Franz Stefan Hautzinger.
Der Großraum Wiesen ist schon seit Generationen eine klassische Ananas-Erdbeer-Region. Vor einigen Jahren wurde die Genuss Region „Wiesener Ananas-Erdbeere“ gegründet, die sich als Vermarktungsschiene gut etablieren konnte. „Den Landwirten ist bewusst, welchen zunehmenden Wettergefahren durch den Klimawandel ihr Arbeitsplatz in der freien Natur ausgesetzt ist. Sie sind daher froh, dass sie nun neben Hagel, Sturm, Dürre und Überschwemmungen auch die Möglichkeit haben, eine Versicherung zur Abdeckung von Frostschäden an Erdbeerkulturen abzuschließen. Die Österreichische Hagelversicherung ist für die burgenländischen Landwirte ein traditionell verlässliches Versicherungsunternehmen. Ich begrüße es, dass so schnell ein Versicherungspaket geschnürt werden konnte, das Dank des Prämienzuschusses durch das Land, eine für alle Erdbeerbauern leistbare Sicherheitslösung darstellt“, so Hautzinger.

„Im Burgenland gab es vergangenes Jahr erneut nicht nur schwere Hagelunwetter sondern auch zahlreiche Frostschäden, die vielen landwirtschaftlichen Betrieben stark zusetzten. Mit der umfassendsten Produktpalette Europas wird nun ab heuer auch das Frostrisiko an Erdbeerkulturen für den Landwirt kalkulierbar. Für die Unterstützung bei der Entwicklung der Erdbeerfrostversicherung spreche ich Landwirtschaftskammerpräsident Hautzinger und Agrarlandesrat Liegenfeld meinen besonderen Dank aus“, erklärt Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Hagelversicherung.



Fotoanlage

Bildtext: Großes Interesse zeigten die burgenländischen Erdbeerbauern an der neuen Erdbeerfrostversicherung der Österreichischen Hagelversicherung bei einer Informationsveranstaltung in Wiesen.

Gruppenbild: Erdbeerbäuerinnen und -bauern mit LK-Präsident Ök.-Rat Franz Stefan Hautzinger, Obstbaupräsident Ing. Johann Plemenschits, Obstbauvizepräsident Ök.-Rat Josef Koch und ÖHV-Landesleiter Dipl.-Ing. Günther Kurz



Rückfragehinweis:
Burgenländische Landwirtschaftskammer – Öffentlichkeitsarbeit, Matthias Leitgeb,
T. +43 2682/702-102 oder 0664/4102102, matthias.leitgeb@lk-bgld.at

Österreichische Hagelversicherung, Mag. (FH) Markus Simak, Leitung Kommunikation,
T. +43 1/403 16 81-48 oder +43 664 827 20 55, simak@hagel.at

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!