Skip navigation

26. März 2014

Top-ausgebildete Sachverständige garantieren Europas modernste und rascheste Schadenserhebung in Österreich

Aus- und Weiterbildung der Sachverständigen ist Voraussetzung für professionelle Hilfe im Schadensfall:

Wien (Österreichische Hagelversicherung, 26. März 2014): Eigene landwirtschaftliche Praxiserfahrung ist Grundvoraussetzung bei der Auswahl der Sachverständigen. Daher sind die Experten der Österreichischen Hagelversicherung alle selbst praktizierende Landwirte mit einer fundierten Ausbildung - vom landwirtschaftlichen Facharbeiter bis zum Akademiker. Um die fachgerechte Beurteilung von Elementarschäden sicherzustellen, nimmt eine permanente Weiterbildung einen zentralen Stellenwert in der Unternehmensphilosophie ein. In der Wintersaison nahmen die rund 300 Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung an umfassenden Schulungen in allen Bundesländern teil. Produktinformationen, die Schulung nach Kulturgruppen sowie die Auswertung von internen Versuchen für die praktische Tätigkeit am Feld stehen bei diesen jährlich stattfindenden Schulungen im Mittelpunkt. Neu aufgenommene Sachverständige werden nach dem Prinzip „learning by doing“ von erfahrenen Kollegen direkt im Zuge der Schadenserhebung begleitet. Schulungen sind der Garant für rasche, kompetente und unbürokratische Hilfe im Schadensfall, sodass auch großflächige und existenzbedrohende Ereignisse zur vollen Zufriedenheit der Kunden bewältigt werden können. So fanden 2014 bereits 34 Sachverständigentagungen statt.

Sachverständigen Ausbildung

Europas modernste Schadenserhebung

Für die Schadenserhebung hat die Hagelversicherung ein eigenes Mobiles Schadenerhebungssystem (MOSES) entwickelt, das eine papierlose und damit ressourcenoptimale Einsatzplanung und transparente Bewertung des Schadensausmaßes unmittelbar vor Ort ermöglicht. Der regelmäßige Datenabgleich der Ergebnisse nach Abschluss der Erhebung mit der Zentrale in Wien ermöglicht die Abrechnung des Schadens durchschnittlich innerhalb von 4 Tagen und die darauffolgende Überweisung auf das Konto des betroffenen Landwirtes.

Schadenserhebung nach internationalen Kriterien

Die Österreichische Hagelversicherung, der Spezialversicherer in der Landwirtschaft, versichert neben Hagel, Trockenheit, Überschwemmung, Frost zehn weitere Unwetterrisiken und macht somit die Erträge der Landwirtschaft mit ihrer Werkstatt unter freiem Himmel kalkulierbar. Zudem ist das Unternehmen Österreichs größter Tierversicherer. Von den Besten der Welt zu lernen ist oberstes Ziel. Als Mitglied der Internationalen Vereinigung der Agrarversicherer AIAG arbeitet die Hagelversicherung nach weltweit anerkannten Kriterien. „Die Ergebnisse von Feldstudien werden jedes Jahr auch auf internationalen Expertenseminaren vorgestellt und diskutiert, um mit vergleichbaren und nachvollziehbaren Erhebungsmethoden auf nationaler Ebene zu arbeiten“, erklärt Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Hagelversicherung und Präsident der weltweiten Vereinigung der Agrarversicherer.

Rückfragehinweis:
Dr. Mario Winkler, Österreichische Hagelversicherung, Pressesprecher, T. 01/403 16 81-42

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!