Skip navigation

Seite 1 2

Seite 1 2

24. August 2008

84 PROZENT DER ACKERFLÄCHEN IN OBERÖSTERREICH UMFASSEND VERSICHERT

Oberösterreichs Landwirte reagieren professionell

Die schweren Hagelunwetter von Freitag  Abend in den Bezirken Ried, Eferding und Urfahr zeigen, wie wichtig umfassender Versicherungsschutz in der Landwirtschaft ist. „Oberösterreichs Bauern reagieren sehr professionell auf die Zunahme von Wetterextremereignissen. So sind mittlerweile 84 % der Ackerflächen in Oberösterreich umfassend versichert. Gerade in den letzten Jahren hat die hagelversicherte Fläche deutlich zugenommen. Oberösterreich ist mittlerweile Spitzenreiter hinsichtlich der Eigenvorsorge in der Landwirtschaft“, erklärt Dr. Kurt Weinberger, Generaldirektor der Österreichischen Hagelversicherung.

Die Landwirtschaft ist mit ihrer Werkstatt unter freiem Himmel von der Zunahme der Wetterextremereignisse wie kein anderer Sektor der Volkswirtschaft betroffen. Innerhalb weniger Minuten kann das gesamte Jahreseinkommen einer Bauernfamilie vernichtet werden, wie die Hagelunwetter der vergangenen Tage zeigten. 80 % des Ertrages in der Landwirtschaft hängen vom Wetter ab.

Schadenerhebung bereits voll im Gang

Seit Samstag früh werden die Schäden durch die Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung erhoben. So ist sichergestellt, dass die geschädigten Bauern rasch zu ihrer Entschädigung kommen.

Anhang:

Flächenentwicklung OÖ 1999-2008

Entwicklung Durchversicherung OÖ 1999-2008


Bild: Agrarlandesrat Stockinger und GD Weinberger mit betroffenen Landwirten im Schadensgebiet

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!