Skip navigation

2. Februar 2011

Heimische Rinderbauern für Österreichs Wirtschaft unverzichtbar

Aktuelle Studie der Johannes Kepler Universität: Österreichs Rinderbauern sichern über 140.000 Arbeitsplätze


Wien (2.2.2011): Im Auftrag der Österreichischen Hagelversicherung wurde an der Linzer Kepler Universität eine Studie erstellt, die sich mit den Leistungen der österreichischen Rinderbauern und deren Bedeutung für die Volkswirtschaft beschäftigt. Dazu der Studienautor Univ.-Prof. Dr. DDr. h.c. Friedrich Schneider: „Insgesamt sieht man, dass sich die Arbeit der Rinderbauern auch in den vor- und nachgelagerten Produktionsbereichen und im Tourismussektor erheblich positiv auswirkt. Auf Grund der Rinderproduktion sind in Österreich direkt und indirekt 142.000 Arbeitsplätze gesichert und es entsteht eine Gesamtwertschöpfung von 5,5 Mrd. Euro .“

„Diese Studie zeigt eindrucksvoll, welche enormen Werte in der heimischen Grünlandbewirtschaftung liegen. Gleichzeitig stellen die Rinderbauern täglich – von Montag bis Sonntag - Weltklasseprodukte her und garantieren eine gepflegte Kulturlandschaft für die Tourismuswirtschaft. Damit ist dreifach belegt, dass die Rinderbauern für Österreichs Wirtschaft unverzichtbar sind. Als Spezialversicherer in der Landwirtschaft, der auch 750.000 Rinder versichert hat, wollen wir diese Leistungen entsprechend hervorheben“, erklärt Vorstandsvorsitzender Dr. Kurt Weinberger von der Österreichischen Hagelversicherung, die Gründe für diese Studie. 
Land NÖ setzt Grünland-Schwerpunkt
„Die Bewirtschaftung des Grünlands durch unsere niederösterreichischen Rinderbauern hat enorme Bedeutung. Zum einen sichert die Rinderwirtschaft allein in Niederösterreich 25.000 Arbeitsplätze, und zum anderen befriedigen wir die hohe Nachfrage nach heimischen Produkten und pflegen die Natur. Die Rinderwirtschaft ist sowohl für den ländlichen Raum, als auch für die Städte von großer Wichtigkeit. Denn eine gepflegte Landschaft und heimische Top-Produkte erfreuen sich auch bei Stadtbewohnern immer größerer Beliebtheit“, betont Agrarlandesrat Dr. Stephan Pernkopf. Das Land NÖ unterstützt die Rinderbauern bei der Rinderversicherung im Jahr 2011 mit 525.000 Euro.


Österreichische Hagelversicherung übernimmt auch Risiko bei Rinderausfällen
Seit 2003 ist bei der Österreichischen Hagelversicherung auch eine Absicherung des Rinderbestands möglich. Sie deckt Verendungsfälle bei Rindern infolge von Unfall, Krankheit und Nottötung. Inkludiert sind auch Totgeburten sowie die Nichtverwertbarkeit von Schlachtkörpern. Ein weiterer Vorteil: Mit der Rinderversicherung ist automatisch eine finanzielle Absicherung gegen Unwetterschäden im Grünland gegeben. Immer mehr Rinderbauern sind vom breiten Versicherungsschutz der Rinderversicherung überzeugt. Dazu Dr. Weinberger: „Ausfälle in der Rinderhaltung sind unvermeidbar. Die Zahlen sprechen für sich. Bereits 35 Prozent des Gesamtrinderbestandes sind hierzulande versichert. Damit sind wir auch der einzige Spezialversicherer der landwirtschaftlichen Tierhaltung in Österreich.“
Prämienförderung bei Rinderversicherung durch Land NÖ
Das Land Niederösterreich setzt seit 2007 zur Absicherung der Rinderbauern einen wichtigen Impuls. "Wir unterstützen die Bauern auch in der Rinderhaltung, indem für diesen Produktionsbereich 25 Prozent der Prämie für die Rinderversicherung vom Land übernommen werden. Damit leistet das Land einen wertvollen Beitrag zur Grünlanderhaltung und zur Absicherung der Produktionsstandorte insbesondere in den Berglandgebieten", so Pernkopf.

Rückfragehinweis:
Österreichische Hagelversicherung, Mag. (FH) Markus Simak, Leitung Kommunikation,
T. +43 1 403 16 81-48 oder +43 1 664 827 20 55, simak@hagel.at

Chart: Rinderbauern in Österreich

Zentrale in Wien
01 / 403 16 81 - 0
office@hagel.at

Schadensmeldung
Onlineformular
Stimmen zur Hagel
Mein HAGEL-Login
& Wetterservice
Hilfe | Kennwort vergessen?
Hagel
APP
Hagel
Videos
Seit 1.1.2017 wurden
m² Agrarfläche in Österreich verbaut.
Das entspricht der landwirtschaftlichen Fläche von
Bauernhöfen.
Schützen wir das Land,
von dem wir leben!