Josef Pleil Forschungspreis

Der Josef Pleil Forschungspreis der Österreichischen Hagelversicherung fördert innovative Forschungsprojekte im Wein- und Obstbau, die von Master- oder Bachelor Studierenden oder DissertantInnen durchgeführt werden.

Im Rahmen der jährlichen Vergabe wird jeweils ein wissenschaftliches Projekt gefördert, welches aktuelle praxisrelevante Fragen im Weinbau mit innovativen Konzepten wissenschaftlich angeht. Forschungsprojekte im Bereich der Nachhaltigkeit und Qualitiätssicherung unter den Bedingungen sich wandelnder Umweltbedingungen stehen im Fokus der Ausschreibung. Eingereicht werden können geplante bzw. in Bearbeitung befindliche Projekte, die an der Universität für Bodenkultur Wien in Kooperation mit der dortigen Abteilung Wein- und Obstbau betreut werden. Wesentliches Beurteilungsmerkmal bei der Auswahl ist die Verknüpfung von Grundlagenforschung mit angewandter Forschung.

Mit den vergebenen Fördermitteln in Höhe von EUR 3.000,-  können Personal-, Sach- und Reisekosten, die mit dem Projekt im unmittelbaren Zusammenhang stehen, abgedeckt werden.

Einreichunterlagen (Format PDF), in deutscher oder englischer Sprache:

  • Projektbeschreibung (3-seitiges Dossier A4)
  • Empfehlungsschreiben der durchführenden Institution
  • Motivationsschreiben zur Durchführung des Projektes
  • CV der/des Antragstellenden

Auswahlverfahren

Den Zuschlag trifft nach Ausschreibung unter den eingereichten Bewerbungen das Kuratorium des Forschungspreises, das sich aus zwei Vertretern der Österreichischen Hagelversicherung sowie zwei Vertretern der BOKU (Rektor sowie Abteilungsleiterin Wein- und Obstbau) zusammensetzt.

Präsentation, Veröffentlichung, IPR

Der Preis wird im Rahmen einer akademischen Feier an der Universität für Bodenkultur vergeben. Die prämierte Arbeit wird durch den/die PreisträgerIn im Rahmen der Generalversammlung der Österreichischen Hagelversicherung in Form eines Vortrags vorgestellt.

Belange im Bereich Intellectual Property Rights sind über die einschlägigen gesetzlichen und universitären Bestimmungen sowie ggf. ergänzende Vereinbarungen beteiligter Projektpartner geregelt.

Alle Informationen zum Josef Pleil Forschungspreis der Österreichischen Hagelversicherung finden Sie auch auf der BOKU-Webseite: Josef Pleil Forschungspreis.

Einreichfrist: 09. März 2018

Ansprechpartner Dr. Mario Winkler

Leitung Kommunikation, Österreichische Hagelversicherung

Bewerbungsunterlagen:

Neben der wissenschaftlichen Originalarbeit sind eine Kurzfassung, eine Beschreibung der Preiswürdigkeit, eine Beurteilung der Arbeit und ein ausführlicher Lebenslauf einzureichen.

Die Einreichungen sind bis 09. März 2018 per E-Mail an die Österreichische Hagelversicherung in Wien zu richten:

z. H. Herrn Dr. Mario Winkler
E-Mail: m.winkler@hagel.at